Deine Suchergebnisse für ‘Helmuth von Moltke’

A Great Bridge-Builder: Helmuth von Moltke – In memoriam

In this issue we are devoting a special insert for the commemoration of the 100th death day (18 June 1916) of Helmuth von Moltke (b. 23 May 1848), this important individual with his world-historical task. Moltke is one of the great shapers of European history in the last thousand years – and indeed, over incarnations. In the 9th century in his incarnation as Pope Nicholas I, the Moltke individuality made the decision to ward off atavistic eastern spirituality from Europe, so that Europeans could embark on the necessary path to materialism, natural science, and technology. The Great Schism between East […]

Ein großer Brückenbauer – In memoriam Helmuth von Moltke

In dieser Nummer gedenken wir anlässlich des 100. Todestages von Helmuth von Moltke (1848–1916) am 18. Juni dieser bedeutenden Individualität und ihrer welthistorischen Aufgabe mit einer Sonderbeilage. Moltke gehört zu den großen Mitgestaltern der europäischen Geschichte der letzten tausend Jahre – und zwar über Inkarnationen hinweg. Im 9. Jahrhundert fasste die Moltke-Individualität in ihrer Inkarnation als Papst Nikolaus I. den Entschluss, östlich-atavistische Geistigkeit von Europa fernzuhalten, damit die europäische Menschheit den notwendigen Weg zu Materialismus, Naturwissenschaft und Technik einschlagen konnte. Die West-Ost-Trennung im Jahre 1054 («Schisma») war die Folge der Nikolaus-Maßnahmen im 9. Jahrhundert. Sie rief die konfliktträchtige Ausgangslage des […]

Helmuth von Moltke 1848 -1916 (Band 1)

Dokumente zu seinem Leben und Wirken

Helmuth von Moltke 1848 -1916 (Band 2)

Dokumente zu seinem Leben und Wirken

Die Cambridge University Press veranlasste eine Korrektur in Mombauers Moltke-Buch

In der Septembernummer 2001 berichteten wir erstmals über das im April desselben Jahres erschienene Werk Annika Mombauers Helmuth von Moltke and the Origins of the First World War. Mombauers Werk stellt insgesamt eine monumentale Fehleinschätzung Moltkes dar. Wir machten auf gravierende sachliche Fehler und die zum Teil sehr oberflächliche Forschungsmethodik der Verfasserin aufmerksam. Sie schreckte in einer län- geren Fußnote im Eingangskapitel des Buches auch nicht vor verleumderischen Behauptungen wie zum Beispiel der folgenden zurück: … Weiterlesen: (PDF: Die Cambridge University Press veranlasste eine Korrektur in Mombauers Moltke-Buch)

Rezensionen: Moltke – Dokumente zu seinem Leben und Wirken

Die zweibändige Publikation Helmuth von Moltke – Dokumente zu seinem Leben und Wirken (Band 1)  (Band 2) hat in anthroposophischen Kreisen, vor allem in bezug auf den zweiten Band, der die von R. Steiner niedergeschriebenen Post-mortem-Mitteilungen Moltkes enthält, fast ausnahmslos ein wohlwollendes, interessiertes Echo gefunden, wie zahlreiche Rezensionen bezeugen. Die Zunfthistoriker haben die Publikation in der Regel nicht zur Kenntnis genommen, obwohl John C. G. Röhl, der renommierte Biograph Wilhelms II., dem Herausgeber kurz nach Erscheinen der beiden Bände geschrieben hatte:   John C.G. Röhl über die beiden Moltke-Bände: „Ich lese mit großer Faszination Ihre beiden Moltke-Bände, für die Sie ja […]

„Brückenbauer müssen die Menschen werden“

Rudolf Steiners und Helmuth von Moltkes
Wirken für ein neues Europa

From the First World War to Today’s Propaganda War

A Moltke Première in Colmar On 16 and 17 September a conference was held in Colmar dedicated to Helmuth von Moltke. The title was far-reaching: “Helmuth von Moltke et le Destin de l’Europe”.  It was the first official event on the theme of a figure who in France understandably is the object of prejudice and difficulties. The organisers were Antoine Dodrimont and Jean Hèches. On 17 Sept. Dodrimont gave a brilliant overview of the situation in Europe in the weeks before the outbreak of war. He also described the “will for war” in England and France and pre-war propaganda war […]

Vom Ersten Weltkrieg bis zum heutigen Propagandakrieg

Eine Moltke-Première in Colmar Am 16. und 17. September wurde in Colmar eine Konferenz veranstaltet, die Helmuth von Moltke gewidmet war. Der Titel war weitausgreifend: «Helmuth von Moltke et le Destin de l’Europe». Es war die erste öffentliche Veranstaltung zu einem Thema und einer Gestalt, welche in Frankreich naturgemäß auf manche Vorurteile und Schwierigkeiten treffen. Die Veranstalter waren Antoine Dodrimont und Jean Hèches. Dodrimont gab am 17. September einen glänzenden Überblick über die Situation in Europa in den Wochen vor Kriegsausbruch. Er schilderte nicht zuletzt den «Willen zum Krieg» in England und Frankreich und den dem Krieg vorausgehenden Propagandakrieg der […]

Mt. Sainte Odile, Brexit, Skull & Bones

Church policy as world policy On 19 June a small group of people found themselves on Mont Sainte Odile in Alsace, France. They commemorated the great individualities Helmuth and Eliza von Moltke, who in the 7th and 8th centuries were incarnated in that place – Eliza von Moltke as St. Odile and Helmuth von Moltke as her brother Hugo. Their father Eticho was later reincarnated as the German Emperor Wilhelm II (r.1888-1918); Wilhelm was presented by the town of Sélestat with a castle not far from Mont Sainte Odile; it was as though a reminder of his incarnation as Eticho. […]

Der Odilienberg, Brexit und «Skull&Bones»

Kirchenpolitik als Weltpolitik Am 19. Juni befand sich eine kleine Menschengruppe auf dem Odilienberg. Gedenkend der großen Individualitäten von Helmuth und Eliza von Moltke, welche im 8. Jahrhundert an diesem Ort verkörpert waren, Eliza von Moltke als Odilie, Helmuth von Moltke als deren Bruder Hugo. Der Vater Eticho ist später als Wilhelm II. erschienen; ihm wurde unweit des Odilienberges von der Stadt Sélestat eine Burg geschenkt, wie zur Erinnerung an seine Eticho-Verkörperung. Im 9. Jahrhundert wurden dann von Papst Nikolaus I. und seinem Ratgeber, als welche sich Odilies Bruder und sie selbst bald nach der Odilienzeit in Rom verkörperten, die […]

The Present Age Volume 2 / No. 03 June 2016

Contents Editorial A Great Bridge-Builder: Helmuth von Moltke – In memoriam LEITMOTIF FOR THE MONTH June Fred Poeppig THE MEMORIES OF LUDWIG POLZER-HODITZ Memories of Rudolf Steiner Ludwig Polzer-Hoditz Emil Molt – The dawn of a gifting economy and the universal, free being of education Manfred Kannenberg-Rentschler HELMUTH VON MOLTKE – 100 YEARS Memorial Address on 20 June 1916 Rudolf Steiner Helmuth von Moltke and the Present Day T.H. Meyer Helmuth von Moltke – Rudolf Steinern Excerpts from the After-Death Communications June Calendar Eliza von Moltke – a Commemorative Address Walter Johannes Stein “Academically qualified blinkeredness…” Markus Osterrieder “37 Days” […]

Europäer Juni 2016 (Jg 20 / Nr. 08)

Editorial Ein großer Brückenbauer – In memoriam Helmuth von Moltke Monatsbetrachtung Juni Fred Poeppig Fercher von Steinwand und Johanni Imanuel Klotz Medien-Rückblick Franz-Jürgen Römmeler Clements Bündnis mit den «Binnen-Anthroposophen» 12 Wilfried Hammacher Emil Molts Initiativen Manfred Kannenberg-Rentschler _______________________________________ Die West-Ost-Mission Helmuth von Moltkes, Sonderbeilage Nachruf auf Helmuth von Moltke Rudolf Steiner Moltke und die Gegenwart Thomas Meyer Gedenkansprache für Eliza von Moltke Walter Johannes Stein _______________________________________ Ausstellungshinweis Der Schicksalskreis Rom-Habsburg Damian Mallepree Buchbesprechungen Seelenvermächtnis Herbert Ludwig J.W. Douglass, JFK und das Unsagbare John Schuchardt Leserbriefe Persönlichkeiten im Umkreis des Goetheanum (Teil 2) Alexander von Glenck Rätsel / Impressum   Heft als PDF […]

Russian Roulette, “Conspiracy Theories” and a great European

In February US President Obama quadrupled the 2016 military budget for the NATO armies advancing towards Russia’s western borders. These armies have, until now, constituted nothing but a provocation of Russia,  warranted by nothing if not arms deals or other ignoble motives.The ‘Cold War’ is now threatening to move into a real war, in which the use of nuclear warheads by Russia is also a possibility. “This step [by the  Obama Administration] is unprecedented in modern history”, remarked Stephen Cohen, Emeritus Professor of Russian Studies and Politics at Princeton University. “Apart from Nazi Germany on the eve of its invasion […]

Russisches Roulette, «Verschwörungstheorien» und ein großer Europäer

Der US-Präsident Obama vervierfachte im Februar für 2016 das Budget für die Militärausgaben der an der Westgrenze Russlands aufmarschierten NATO-Armeen. Diese stellten bekanntlich bereits bisher eine durch nichts – als durch Rüstungsgeschäfte und andere unnoble Motive – bedingte Provokation Russlands dar. Nun droht der Kalte Krieg in einen wirklichen Krieg überzugehen, wobei mit dem Einsatz atomarer Sprengköpfe auch auf Seiten Russlands zu  rechnen ist. «Dieser Schritt [der Obama-Administration] steht in der neueren Geschichte ohne Vorbild da», bemerkt Stephen Cohen, ein emeritierter Professor für Russlandstudien und Politik der Universität von Princeton. «Außer Nazi-Deutschland bei seiner Invasion Russlands, hat sich eine westliche […]

Gazing across centuries or digital dementia?

Some World Historical Rhythms and Motifs The year 2016 does not promise to be a calm one, certainly not calmer than 2015. In such times of war, migrations, economic crises and general unrest in human souls it is particularly appropriate to raise our gaze a bit above the horizon that usually just comprises days or months. In spiritual science we learn to look at larger rhythms. Foremost among them is the rhythm of 33 1/3 years. Any year chosen can be regarded as a germ of impulses, good or bad, which will unfold and finally blossom after 33 1/3 years.1 […]

Der dreifache Werdegang Europas

I. Die irdische Gattin des unbesieglichen Gottes Perseus, der Sohn des Zeus, hatte eine irdische Verwandte, in deren Schicksal in tiefer Art auch Zeus eingriff: Europa. Ihr phönizischer Vater war Agenor, ein Poseidon-Sohn; die Mutter hieß Lybia und war eine ägyptische Königstochter. Als junges Mädchen hatte die Jungfrau Europa einen bedeutenden Traum: Zwei Frauen erschienen ihr darin, die eine mit phönizischen Zügen, die ihr vertraut waren, die andere von fremdartigem Aussehen. Eines Tages erschien Zeus der Jungfrau in Gestalt eines lieblichen Stiers, der Europas Vertrauen gewann. Kaum saß sie auf seinem Rücken, entführte er das naive Mädchen durch das Meer […]

Will there be a rise of Europe?

Every summer at the end of July and the first half of August in the northern hemisphere the so-called Perseids are visible in the constellation of Perseus. On founding our publishing house we named it after this constellation. In doing so, we had in mind the Greek myth which tells of how Perseus, with the wings of Mercury on his shoes, and by using his shield as a mirror, cuts off the head of Medusa with his sword. Medusa embodies the decadent powers of ancient clairvoyance. They had to be killed in the mirror of reflective reason, if human progress […]

The Present Age Volume 1 / No. 3 June 2015

Contents Editorial Elemental Catastrophes and their Background The Midsummer Festival Charles Kovacs By-Paths in Occult Progress Daniel N. Dunlop Dante – The Creative Genius of the Italian Language Marcus Schneider LETTER FROM STOURBRIDGE In Defence of Hegel Terry Boardman What is Public Opinion? T.H. Meyer June Calendar LETTER FROM BOSTON Saul Bellow and Anthroposophy Andreas Bracher 100 YEARS AGO AND NOW “Paranoia” and “Pessimism”? C.Clark on Helmuth von Moltke Andreas Bracher “Post-modern” versus “Modern” The West and Russia: The Ideological Struggle Gerd Weidenhausen The End of Europe? Houellebecq‘s novel “Submission” Andreas Bracher The Heart as the Organ of the Middle […]

Spiritual Knowledge as a Constructive Power

Charles Kovacs, in his important lecture about Anthroposophy, points out that all knowledge of the spirit rests within each human soul, like the fish in the depths of the sea. But he also shows that if it is not raised into the light of thinking consciousness, this knowledge becomes a destructive power. There is as much destructive power in the world as there is suppression of the spirit. Instead of concrete spiritual insight almost everywhere we find phraseology, Nominalism and theoretising intellectualism. But it is good that here and there one sees individuals who at least do not cover up […]

Geist-Erkenntnis als Aufbaukraft

Charles Kovacs macht in seinem bedeutenden Vortrag über Anthroposophie darauf aufmerksam, dass alles Wissen vom Geist in jeder Menschenseeele ruht, wie die Fische in der Meerestiefe. Er zeigt aber auch, dass ebendieses Wissen, solange es nicht ins Licht des denkenden Bewusstseins gehoben wird, zerstörerische Kraft wird. Soviel Geist-Verdrängung in der Welt ist, soviel Zerstörungskraft ist in ihr. Statt konkreter Geist-Erkenntnis fast überall Phraseologie, Nominalismus und theoretisierender Intellektualismus. Wohltuend immerhin, dass da und dort Einzelne die Phänomene der Zerstörung wenigstens nicht phrasenhaft bemänteln, sondern sie beim Namen nennen. So, um nur zwei Beispiele herauszugreifen, der Whistle Blower Edgar Snowden, der das […]

Light for the New Millennium -


Rudolf Steiner’s Association with Helmuth and Eliza von Moltke
Edited by T.H. Meyer

Der NATO-Kriegswille und die wachsende Verintellektualisierung der Anthroposophie

Niemand, der das Ergebnis der NATO-Gipfelkonferenz in Wales vom 5./6. September mit Wirklichkeitssinn zur Kenntnis nahm, wird sich Illusionen über den wahren Charakter dieses nach dem Zusammenbruch der Sowjetunion und der Auflösung des Warschauer Paktes eigentlich überflüssig gewordenen westlichen Bündnisses machen: Die NATO ist heute ein US-Interessen dienendes europäisches Söldnerheer, ein offensichtliches Angriffs-Bündnis, welches seine wirtschaftlichen und geopolitischen Ziele mit einer beispiellos verlogenen Kampagne zum Aufbau des «Feindbilds Russland» zu rechtfertigen sucht. Eine «schnelle Eingreiftruppe», allen demokratischen Kontrollinstrumenten der Mitgliedsstaaten entzogen, hat nichts mit Friedensförderung zu tun. Ebenso wenig wie neue Sanktionen gegen Russland – schon gar nicht zum Zeitpunkt […]

Europäer Juli/August 2014 (Jg 18 / Nr. 09/10)

Editorial: Die spirituelle Ur-Katastrophe, die Ziele der NATO und die Aufgabe Europas D.N. Dunlop und Rudolf Steiner Bericht von einer irischen Tagung Thomas Meyer Ein Keil zwischen Europa und Russland Zur Ukrainekrise Gerd Weidenhausen Lord Milners zweiter Krieg Buchbesprechung von Andreas Bracher Die verborgenen Ursprünge des Ersten Weltkriegs Buchbesprechung von Terry Boardman 1914-2014: Lügen, Fakten, Perspektiven – Eine Artikelserie Eine Antwort an Herrn Walter Görlitz Adam von Moltke über Helmuth von Moltke Homunculus des 21. Jahrhunderts Zur Reproduktionsmedizin Christin Schaub Die Davis-Methode und der Doppelgänger Zur drohenden Unterwanderung der Waldorfschule Wilfried Kessler Friedrich Eckstein als Okkultist Rolf Speckner Die überzeitliche […]

Die spirituelle Ur-Katastrophe, die Ziele der NATO und die Aufgabe Europas

Am ersten August 1914 brach von 100 Jahren der Erste Weltkrieg aus. Die Kriegskatastrophe kostete unzählige Menschenleben und endete im Versailler Friedensdiktat, mit dem Paragraphen der deutschen Alleinschuld, gefolgt vom Vertrag von Trianon, welcher Ungarn massiv dezimierte. Die Schuldenlast ist mittlerweile auch auf die Schultern der übrigen europäischen Nationen verteilt worden. Doch die eigentlichen Drahtzieher mit entschiedenem Kriegswillen nehmen erst an der Peripherie der neueren Geschichtsschreibung langsam Kontur an. Im Kielwasser von Caroll Quigley haben zwei englischsprachige Historiker diesbezüglich wichtige Forschungsresultate veröffentlicht (siehe die Rezensionen auf S. 14ff.). Der geistige Paradigmenwechsel Um die spirituellen Hintergründe kümmert man sich bis heute […]

Publikationen

zum Thema: «1914–2014 – Lügen, Fakten, Perspektiven» Bücher aus dem Perseus-Verlag: Andreas Bracher: Europa im amerikanischen Weltsystem Helmuth von Moltke 1848–1916 – Band 1 Helmuth von Moltke 1848–1916 – Band 2 Eugen Kolisko Die Mission des englischsprachigen Westen Thomas Meyer Pfingsten in Deutschland Ludwig Polzer-Hoditz Der Untergang der Habsburgermonarchie und die Zukunft Mitteleuropas Jacob Ruchti / Helmuth von Moltke Der Ausbruch des Ersten Weltkrieges Rudolf Steiner / Helmuth von Moltke «Brückenbauer müssen die Menschen werden»   die Liste wird ständig erweitert.

Konferenz: «1914–2014 – Lügen, Fakten, Perspektiven»

Ankündigung für die Konferenz zum Hundertjährigen (3×33 1⁄3) Ausbruch des Ersten Weltkrieges Daten: 27-29. Juni 2014 in Budapest Hundert Jahre nach dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs ist dieses Ereignis in vieler Hinsicht ein Rätsel und ein Alptraum geblieben. Dieser Krieg war der bis dahin bei weitem größte und zerstörerischste in der Geschichte der Menschheit, ein Ereignis von einer fast unvorstellbaren Dimension, und brachte eine schreckliche materielle, seelische und geistige Verwüstung Europas in seinem Gefolge. Die Diskussion über ihn wurde vor allem von den ihm nachfolgenden “Friedens”-Verträgen bestimmt und hat sich auf die Frage der “Schuld” an seinem Ausbruch konzentriert. Dabei […]

Boston, Rassismus und das «Nasmyth-Interview»*

In den USA gab es erneut einen Terroranschlag, der zur Verschärfung der anti-islamischen Stimmung führte. Ein Artikel unseres Autors Andreas Bracher aus Boston beschreibt die Atmosphäre nach den Anschlägen. Er deutet auch auf die Widersprüche und Ungereimtheiten in der offiziellen Berichterstattung hin, die weltweit von den Medien nachgebetet wurde.** –  Helmuth von Moltke wird zunehmend zum deutschen Sündenbock für den Ausbruch des Ersten Weltkriegs. Im Hinblick auf das kommende Gedenkjahr 1914/2014 bringen wir Klarstellungen solcher Karikaturbilder. – Helmut Zander durfte wieder einmal in einer großen Tageszeitung seine geschmeidig daherkommenden Unterstellungen «rassistischer Formulierungen» bei Rudolf Steiner zu Markte tragen. Einen sachlichen […]

Europa zwischen Illusion und «dämonischer Hoffnung»

Ist Europa noch zu retten? – So könnte unser neues Heft auch übertitelt worden sein. Am 12. September steht eine wichtige Entscheidung aus: Das Karlsruher Bundesverfassungsgericht könnte die rasante Fahrt Deutschlands in eine europäische Wirtschafsdiktatur in letzter Sekunde stoppen, wegen Verfassungswidrigkeit. Werden die Karlsruher Richter die Hand an die Notbremse legen? Diese Entscheidung wird im gleichen Karlsruhe gefällt, in welchem am 29. September 1812 ein badischer Erbprinz geboren worden war, um kurz nach der Geburt gegen ein anderes Kind ausgetauscht, 16 Jahre gefangen gehalten und schließlich ermordet zu werden – Kaspar Hauser. Er wurde nicht ohne tiefen Grund als Kind […]

Der unverbrüchliche Vertrag

Roman um die Wiederkunft von Schülern Rudolf Steiners zu Beginn des dritten Jahrtausends

Wegmarken

im Leben Rudolf Steiners und in der Entwicklung der Anthroposophie

Die arabische «Revolution» – ein Erwachen für was?

Editorial Europäer März 2012 Die Vorgänge in Nordafrika, Ägypten und Syrien oder auch die Occupy-Bewegung zu beurteilen, ist keine leichte Sache – falls die Beurteilung wirklichkeitsgemäß sein soll. Stehen wir am Ausgang einer «neuen revolutionären Ära des globalen politischen Erwachens», wie der junge kanadische Publizist Andrew Marshall feststellt? Sind die sich jagenden Demonstrationen und Umstürze Ausdruck von einem «großen Durst nach Freiheit und Demokratie», wie unser Apropos-Kolumnist diagnostiziert? Oder handelt es sich vielmehr um eine Reihe von inszenierten und gesteuerten Scheinrevolutionen? Oder um beides zugleich? Diejenigen, die aufgrund eines verstärkt erwachenden Willens zu sozialem, politischem und wirtschaftlichem Wandel und eines […]

Pfingsten in Deutschland

Ein Hörspiel um die deutsche «Schuld» Szenische Bilder und Kommentare in drei Akten

Autoren

Hermann Beckh Andreas Bracher Lena-Marie Broman / Göran Grip Mabel Collins Doré Deverell Daniel N. Dunlop Konstantin Gamsachurdia Swiad Gamsachurdia Norbert Glas Karl Heyer Barbro Karlén Eugen Kolisko Charles Kovacs Fritz Lemmermayer Ekkehard Meffert Eleanor C. Merry Thomas Meyer Helmuth von Moltke   Laurence Oliphant Ehrenfried Pfeiffer Ludwig Graf Polzer-Hoditz Ludwig Ritter von Polzer Guido Giacomo Preparata Carroll Quigley Richard Ramsbotham Wilhelm Rath Giancarlo Roggero Jacob Ruchti W.J.Stein Rudolf Steiner Anthony C.Sutton Johannes Tautz Ludwig Thieben Claudia Törpel Cara Wilson

Europäer Juni 2009 (Jg 13 / Nr. 8)

«Wenn die geistige Welt ‹Ja› sagt …». Wie Walter Johannes Stein sein Gralsbuch schrieb. In memoriam Helmuth von Moltke, gestorben am 18. Juni 1916 8/ 3ff. In memoriam Helmuth von Moltke, Thomas Meyer 8/ 6 Die okkulte Wirkung der Musik, Hans Erik Deckert 8/ 6ff. «Noch haben die Hierarchien ein Interesse …». Zu Rudolf Steiners Äußerungen über die Folgen einer Zyankalivergiftung, Benjamin Schmidt 8/ 11f. Skizzen zur Geschichte und Zeitgeschichte: «Wenn wir nicht mehr an den Dollar glauben …». Greenspans Autobiographie, Franz Jürgens 8/ 13ff. PDF Apropos 54: «Foltern für Amerika», Obama und Sprengstoff bei 9/11, Boris Bernstein 8/ 18ff. […]

Europäer Juni 2003 (Jg 7 / Nr. 08)

PDF Geist-Verdrängung als Krankheitsursache – Oder warum die Psychoanalyse durch Geisteswissenschaft ergänzt werden muss, Thomas Meyer 8/ 3f. Psychopathologie und Weltgeschichte, Olaf Koob 8/ 5ff. Die Kriege der Familie Bush, Buchbesprechung von Gerd Weidenhausen 8/ 10f. Das Herz als Sonnenorgan (Teil 2), Claudia Törpel 8/ 12ff. Das vorbabylonische Alphabet (9. Zeichen), Frank Geerk 8/ 15 Helmuth von Moltke (1848 –1916), Thomas Meyer 8/ 16ff. PDF Die Cambridge University Press veranlasste eine Korrektur in Mombauers Moltke-Buch, Thomas Meyer 8/ 19f. «… weil sonst das ahrimanische Gegenbild entwickelt wird.» – Zur Strader-Technik (Teil 4), Christoph Podak 8/ 21ff. Leserbriefe 8/ 25   […]

Europäer November 2001 (Jg 6 / Nr. 01)

Die Attacke auf das World Trade Center – Eine vielschichtige Katastrophe (Teil 2/Schluss), Thomas Meyer 1/ 3ff. Was will die westliche Balkanpolitik? – Die Informationen des deutschen Bundestagsabgeordneten Willy Wimmer, Andreas Bracher 1/ 11ff. «Die Zukunft des Geldes» – Eine Ergänzung zu «Wirtschaften in der Zukunft, der Weg aus der Sackgasse» (Teil 2), (Erstveröffentlichung) Alexander Caspar 1/ 15ff. PDF «Akademisch ausgewiesene Borniertheit …» – Annika Mombauers Buch «Helmuth von Moltke and the Origins of the First World War» (Teil 2/Schluss), Markus Osterrieder 1/ 18f.   Das ganze Heft kostenlos als PDF

Europäer Oktober 2001 (Jg 5 / Nr. 12)

Die Erdenkrankheit an der Wurzel fassen …» – Eine aphoristische Betrachtung über die Inspiration als Zukunftsfähigkeit des Menschen, Thomas Meyer 12/ 3ff. Erschienen in: Laurence Oliphant, Wenn ein Stein ins Rollen kommt… Das Ich-Prinzip und seine Gegenkräfte, Jens-Peter Manfras 12/ 6f. PDF «Akademisch ausgewiesene Borniertheit …» – Annika Mombauers Buch «Helmuth von Moltke and the Origins of the First World War» (Teil 1), Markus Osterrieder 12/ 8ff. Die Attacke auf das World Trade Center – Eine vielschichtige Katastrophe, Thomas Meyer 12/ 11f. Erschienen in: Th. Meyer, Der 11. September 2001 PDF Die Wirtschaft mit Gedanken durchdringen – Zur Erstveröffentlichung von […]

Akademisch ausgewiesene Borniertheit …

Annika Mombauers Buch «Helmuth von Moltke and the Origins of the First World War» In der letzten Nummer brachten wir eine immanent-kritische Untersuchung von Mombauers Werk, die gravierende methodische und inhaltliche Widersprüche aufzeigte und es als Tendenzwerk innerhalb einer bestimmten Art von westlicher Geschichtsschreibung charakterisierte. In Ergänzung dazu und unabhängig davon baten wir auch den Münchner Historiker Markus Osterrieder um eine Rezension. Sie zeigt den Zusammenhang von Mombauers Werk mit der durch den deutschen Historiker Fritz Fischer eingeschlagenen Richtung auf, führt weniger bekannte symptomatisch gewichtige nicht-deutsche Arbeiten und Stimmen an und kommentiert Mombauers Darstellung des Menschen Moltke und des Verhältnisses […]

Europäer September 2001 (Jg 5 / Nr. 11)

PDF Torffaserveredelung und Elektrizitätswirkung – Eine Anregung Rudolf Steiners, Hinweis auf eine unterstützenswerte Forschungsarbeit, Peter Böhlefeld u. Andreas Bracher 11/ 3ff. PDF Kampf gegen die Wahrheit über ein Kernstück europäischer Geschichte – Annika Mombauers Buch über Helmuth von Moltke und den Ersten Weltkrieg, Thomas Meyer 11/ 7ff. Die Begegnung von Ralph Waldo Emerson mit Herman Grimm in Florenz – Zum 100. Todestag von Grimm am 16. Juni 1901, Ralph Waldo Emerson u. Thomas Meyer 11/ 15 Amerikanisch-deutsche Alchemie – Herman Grimms Roman «Unüberwindliche Mächte», Zum Gedenken an seinen 100. Todestag, Andreas Bracher 11/ 16ff. Das karmische Verhältnis von Nikolaus von […]

Kampf gegen die Wahrheit über ein Kernstück europäischer Geschichte

Annika Mombauers Buch über Helmuth von Moltke und den Ersten Weltkrieg Vorbemerkung: Da in Mombauers Werk auf die von mir 1993 herausgegebene zweibändige Moltke-Edition und auf gewisse mit dieser Edition zusammenhängenden Tatsachen und Vorgänge direkt Bezug genommen wird, ist es unvermeidbar, manches scheinbar nur Persönliche vorzubringen. Doch handelt es sich dabei um Vorgänge und Tatsachen, die nur derjenige objektiv schildern kann, der an ihnen aktiv oder passiv beteiligt war und sie nicht nur vom Hörensagen kennt. Thomas Meyer Weiterlesen: (PDF: Kampf gegen die Wahrheit über ein Kernstück europäischer Geschichte)

Europäer Juni 2001 (Jg 5 / Nr. 8)

Durch das Denken zum Geist – Eine Pfingstbetrachtung (Seminarvortrag aus dem Jahre 1973), Hans Börnsen 8/ 3f. Englisch – Universalsprache für Anthroposophie?, Felix Schuster 8/ 4ff. PDF «Hier habt ihr die Wahrheit …» – Eliza von Moltke über die Beziehung zwischen Rudolf Steiner und Helmuth von Moltke und über Albert Steffens Stück «Der Chef des Generalstabs», Thomas Meyer 8/ 7f. Zeitgeschichte Die noch unentdeckte „dritte Kraft“ – Eine Betrachtung im Zusammenhang mit einem Vortrag von WJ. Stein aus dem Jahre 1947, Mabel Cotterell 8/ 9ff. Anthroposophie, Technik Eine «erweiterte» Keely Biographie, (Buchbesprechung) Gaston Pfister 8/ 13f. Der heilige Václav-Wenzel – […]

„Hier habt ihr die Wahrheit …“

Eliza von Moltke über die Beziehung zwischen Rudolf Steiner und Helmuth von Moltke und über Albert Steffens Stück «Der Chef des Generalstabs». Eliza von Moltke starb am 29. Mai 1932 – am selben Tag, an dem ihr im Jahre 1919 Rudolf Steiner höchst beunruhigt geschrieben hatte, dass bereits «Anthroposophen» voreilig in die Druckerei gegangen waren, um sich die Moltkebroschüre anzueignen, die in Versailles hätte präsentiert werden sollen. Die Signatur dieses Sterbedatums zeigt, wie tief Eliza von Moltke mit dem Schicksal ihres Gatten und insbesondere mit den tragischen Vorgängen vom Mai 1919 verbunden blieb. Weiterlesen: (PDF: „Hier habt ihr die Wahrheit […]

Europäer Juni 1998 (Jg 2 / Nr. 8)

Schweden – Auftrag und Wirklichkeit (1. Teil) So kam Schiller nie nach Schweden (Teil 1), Werner Kuhfuss 8/ 3ff. «Die Sehnsucht nach dem Norden», Eliza von Moltke 8/ 10ff. «Die Sorge um Europa …» Post-mortem Mitteilung, Rudolf Steiner/Helmuth von Moltke 8/ 13 «Dämonen-Erkenntnis und Reinkarnation …» (Büchervorschau) aus «Der unverbrüchliche Vertrag», Thomas Meyer 8/ 14ff. Auseinandersetzung mit – Auseinandersetzung über Gegner, Karl Heyer 8/ 17ff. Vom Heulen der Wölfe gegen konkrete Geistes-Offenbarung, Thomas Meyer 8/ 20 Bilden die Wirtschaftsführer einen Über-Staat?, (Symptomatika) Ingeborg Woitsch 8/ 21f. Gentechnologie – ein Impuls des «Antichrist»?, (Symptomatika) Thomas Passaglia 8/ 22   Das ganze […]

Die mitteleuropäische Mission

Dieser Aufsatz stellt die Aufgabe der europäischen Mitte, insbesondere des Deutschtums in den Mittelpunkt. Gerade die Erkenntnis der Aufgaben wahren Deutschtums gehört zu den schwierigsten Dingen auf dem Felde der Völkererkenntnis, weil es wohl – außer vielleicht den Juden – kaum ein anderes Volk gibt, das von seinem wahren Wesen soweit abzuweichen imstande ist wie das deutsche. Der Holocaust, der seine Schatten bis zum Ende des Jahrhunderts wirft, kann nur aus dieser Abweichung und niemals aus dem wahren Deutschtum heraus begriffen werden. Wer dies nicht einsieht, wird folgende, von Türgen von Grane zitierten Worte Rudolf Steiners an Helmuth von Moltke […]

About us

How Did Everything Begin ? Perseus Publishing Basel, Switzerland was founded by T. H. Meyer in 1990. Two motives led to this founding: they are related to each other. The first motive arose from Meyer’s biography of D. N. Dunlop (1868 – 1935). Dunlop was a friend of W. B. Yeats‘ and of the poet and artist AE; he was also one of the first admirers of the works of H. P. Blavatsky and Mabel Collins (1851 – 1927). He was an excellent businessman, a prominent expert on the world economy and an extremely able organiser: in 1924 he initiated […]