Deine Suchergebnisse für ‘Polzer Hoditz’

T.H. Meyer: Ludwig Polzer-Hoditz – A European

Finally available in English, Thomas Meyer’s major biography of Ludwig Polzer-Hoditz (1869-1945) offers a panoramic view of an exceptional life. One of Rudolf Steiner’s most valued and independent-minded colleagues, Polzer-Hoditz was born in Prague – in the midst of the Austro-Hungarian Empire – to an aristocratic family with royal connections. Leaving behind the traditions of his background, he was to become a key actor in Steiner’s regenerative ‘threefold’ social impulses, working tirelessly for a genuinely unified and free Europe. Polzer-Hoditz also fought to protect Rudolf Steiner’s esoteric legacy and the integrity of the Anthroposophical Society that had been founded to […]

Ludwig Polzer-Hoditz – Ein Europäer

Ludwig Polzer-Hoditz (1869–1945) gehört zu den bedeutendsten Schülern Rudolf Steiners.

In Mußestunden

Novellen

About us

How Did Everything Begin ? Perseus Publishing Basel, Switzerland was founded by T. H. Meyer in 1990. Two motives led to this founding: they are related to each other. The first motive arose from Meyer’s biography of D. N. Dunlop (1868 – 1935). Dunlop was a friend of W. B. Yeats‘ and of the poet and artist AE; he was also one of the first admirers of the works of H. P. Blavatsky and Mabel Collins (1851 – 1927). He was an excellent businessman, a prominent expert on the world economy and an extremely able organiser: in 1924 he initiated […]

The Present Age Volume 2 / No. 04 July 2016

Contents Editorial Mt. Sainte Odile, Brexit, Skull & Bones LEITMOTIF FOR THE MONTH July Fred Poeppig LETTER FROM STOURBRIDGE Britain’s EU Referendum Terry Boardman LETTER FROM BOSTON Obama In Hiroshima Andreas Bracher Media Review: Rolf Hochhuth Franz-Jürgen Römmeler THE MEMORIES OF LUDWIG POLZER-HODITZ Memories of Rudolf Steiner Ludwig Polzer-Hoditz “My dear Knight of Friendship” Esther Bright Bernhard Kuhn July Calendar The Grand Master and His Financiers Franz-Jürgen Römmeler BOOK REVIEWS A Soul’s Legacy Herbert Ludwig Where Did the Anthroposophical Movement Fail? Johannes Mosmann The Function of the Liver Olaf Koob, M.D. Tommaso Campanella’s “City of the Sun” Dr. Christin Schaub […]

The Present Age Volume 2 / No. 03 June 2016

Contents Editorial A Great Bridge-Builder: Helmuth von Moltke – In memoriam LEITMOTIF FOR THE MONTH June Fred Poeppig THE MEMORIES OF LUDWIG POLZER-HODITZ Memories of Rudolf Steiner Ludwig Polzer-Hoditz Emil Molt – The dawn of a gifting economy and the universal, free being of education Manfred Kannenberg-Rentschler HELMUTH VON MOLTKE – 100 YEARS Memorial Address on 20 June 1916 Rudolf Steiner Helmuth von Moltke and the Present Day T.H. Meyer Helmuth von Moltke – Rudolf Steinern Excerpts from the After-Death Communications June Calendar Eliza von Moltke – a Commemorative Address Walter Johannes Stein “Academically qualified blinkeredness…” Markus Osterrieder “37 Days” […]

The Present Age Volume 2 / No. 02 May 2016

Contents Editorial The moon landing and the manipulative power of the mass media LEITMOTIF FOR THE MONTH May Fred Poeppig The Urgent Need for New Economic Concepts Alexander Caspar LETTER FROM STOURBRIDGE A Booklet of Banalities – Britain’s EU Referendum Terry Boardman The Decline of American Power Franz-Jürgen Römmeler Putting Goethe’s Faust on the Index Andreas Bracher WHY didn’t we go to the Moon? Douglas Gibson May Calendar Mercury and the Sun Márta Varga Admiral Kimmel, the Scapegoat of Pearl Harbor Then and Now T.H. Meyer Under General Suspicion Cyril Moog THE MEMOIRS OF LUDWIG POLZER-HODITZ Memories of Rudolf Steiner […]

Princes, Monarchs and the Drama of the Future

On 19 February this year at the opening of a congress for biodynamic agriculture, a video was shown in which the Prince of Wales gave an address. In it Prince Charles chastises in a calm and factual manner the destructive treatment of the Earth through the use of artificial fertilisers and monocultures etc. He draws attention to the fact that the right methods and resources have long been available in the agricultural course which Rudolf Steiner gave in Koberwitz in 1924. This means that Steiner’s indications have finally been taken up worldwide and are being followed. (see http://www.convegnobiodinamica.it/ it/video-19-febbraio-2016/) With […]

The Present Age Volume 2 / No. 01 April 2016

Contents Editorial Princes, Monarchs and the Drama of the Future THE MEMOIRS OF LUDWIG POLZER-HODITZ                      Memories of Rudolf Steiner Ludwig Polzer-Hoditz The Empire Strikes Back Terry Boardman The Spiritual Calendar or: how one becomes a real contemporary T.H. Meyer JFK and the Unspeakable John Schuchardt LETTER FROM BOSTON The Primary Season in the US Andreas Bracher Media Review – “Cold War” and “Great Caliphate” Franz-Jürgen Römmeler April Calendar LEITMOTIF FOR THE MONTH April Fred Poeppig An English Life Hugo von Hofmannsthal Amenemhet III and the “Labyrinth” of Fayoum Dr. Bettina Volz The Triptych of the “Master of Moulins” Dr. […]

Prinzen, Monarchen und das Drama der Zukunft

Am 19. Februar dieses Jahres war bei der Eröffnung eines Kongresses für biologisch-dynamische Wirtschaftsweise ein Video zu sehen, auf welchem Prince Charles von England eine Ansprache hielt. Der Prinz geißelt darin in ruhiger und sachlicher Art die zerstörerische Behandlung der Erde durch künstliche Düngemittel und Monokulturen usw. Ermacht darauf aufmerksam, dass die richtigen Mittel längst bereitgestellt worden seien, durch den Landwirtschaftlichen Kurs, den Rudolf Steiner 1924 in Koberwitz abgehalten hatte. Es handle sich einfach darum, dass Steiners Angaben endlich weltweit aufgegriffen und befolgt würden.  (Siehe http://www.convegnobiodinamica.it/it/video-19-febbraio-2016/) Prince Charles schloss sich mit dieser Ansprache einer Reihe anderer repräsentativer Persönlichkeiten an, welche […]

T.H. Meyer: MILESTONES – in the life of Rudolf Steiner and in the development of anthroposophy

Why was the act of arson that destroyed the first Goetheanum so devastatingly successful in its malicious intent? What was the nature of the poisoning that Rudolf Steiner suffered in 1923? What was the significance of Steiner’s encounter with an unknown Master in 1879, and his later meeting with Friedrich Nietzsche on his sickbed? Rather than presenting an accumulation of data, Meyer takes a symptomatological approach to the evolution of Rudolf Steiner’s thinking, pinpointing specific moments in his biography, whilst making numerous links to contemporary issues. Seemingly unimportant details are significant – such as Steiner’s boyhood habit of smashing dishes, […]

Elemental Catastrophes and their Background

Almost daily, earthquakes or volcanic eruptions on various scales are occurring somewhere or other on our planet. Since the end of February Chile has suffered repeated earthquakes. Since mid-April Nepal has been hit twice with particular violence. Alongside the usual, more or less materialistic explanations following the first earthquake in Nepal, on 25 April, to which many thousands fell victim, one unusual voice was heard. In the Italian newspaper La Repubblica on 27 April the Indian writer Anita Nair wrote: “By ravaging the planet in an egoistic fashion and by showing an attitude of complete indifference to the environment, we […]

Elementarkatastrophen und ihr Hintergrund

Fast täglich kommt es irgendwo auf unserem Planeten zu Erdbeben oder Vulkanausbrüchen, in größerer oder geringerer Stärke. Seit Ende Februar wurde Chile wiederholt von Erdbeben heimgesucht. Ende April traf es in besonderer Heftigkeit Nepal. Neben den üblichen mehr oder weniger materialistischen Erklärungen gab es nach dem Beben von Nepal, dem viele Tausende zum Opfer fielen, eine ungewöhnliche Stimme. In der italienischen Zeitung La Repubblica war am 27. April aus der Feder der indischen Schriftstellerin Anita Nair zu lesen: «Indem wir den Planeten in egoistischer Art verwüsteten und indem wir dabei eine Haltung der völligen Gleichgültigkeit gegenüber der Umwelt an den […]

April 14, 1935 – the twofold Black Sunday

April 14, 1935 was a Sunday . . . though no ordinary Sunday.  It was what was later called Black Sunday*. On that very day there was a dust storm in the United States, as has never raged through the States before or since. Many people believed that the end of the world had come! The damage was devastating. Woodie Guthrie, inspirer of a generation of folk singers, sang in the Dust Storm Disaster** as an eye witness of the event: “On the 14th day of April of 1935, there struck the worst of dust storms that ever filled the […]

What is “The Present Age”?

Dear readers and future subscribers, This is the “free trial” issue of the English-version of the German-language monthly journal Der Europäer, now running into its 19th year. We decided to call this English edition of our magazine “The Present Age – an international monthly journal for the advancement of Spiritual science”. W.J. Stein (1891–1957), inspired by D.N. Dunlop (1868–1935), had already published a journal with this title in the 1930s (1936–39). By choosing this title we aspire to connect with and continue the great, unfinished impulses of Stein, Dunlop, Ludwig Polzer-Hoditz (1869–1945) and many others. These individuals were pio- neers […]

T.H. Meyer: The Development of Anthroposophy since Rudolf Steiner’s Death

This volume begins with Thomas Meyer’s assessment of Anthroposophy’s evolution since Rudolf Steiner’s death and its future prospects. He offers an overview of the eighty-seven years of the development of the anthroposophic movement and the Anthroposophical Society, the worldwide organization headquartered in Dornach, Switzerland, since the death of its founder. The Society went through a very difficult and controversial period in the ten years following Steiner’s death, which culminated at its Annual Meeting in 1935. The result was the expulsion from the Society of two members appointed by Rudolf Steiner to its Executive Board (Vorstand)—Ita Wegman and Elizabeth Vreede—as well […]

Updates

The Present Age Volume 1 / No. 2 May 2015 Contents Editorial April 14 1935 – the twofold Black Sunday D.N. Dunlop – on the 80th anniversary of his death T.H. Meyer The Interior of the Earth and Hiram’s Descent to Cain T.H. Meyer LETTER FROM BOSTON Warren Buffett, Superman Andreas Bracher LETTER FROM STOURBRIDGE Britain and Japan Terry Boardman The ‘Primal-Catastrophe’ behind the First World War T.H. Meyer May Calendar “Jacob Blessing the Sons of Joseph” by Rembrandt Dr. Christin Schaub On the Heart Olaf Koob, M.D. Man and Machine A review of Paul Emberson’s book “Machines and the […]

Imprint

A monthly international magazine for the advancement of Spiritual Science Symptomatic Essentials in politics, culture and economy English edition of Der Europäer German-language magazine Free Trial Issue with selection of articles from previous issues of Der Europäer Editorial Team Thomas Meyer, editor-in-chief; Andreas Bracher, co-editor; Terry Boardman; Orsolya Györffy Translation by Terry Boardman (overall translation and proofs) Graphic Design by Nils Gunzenhäuser, Lörrach Printed by Poppen & Ortmann, Druckerei und Verlag KG Editorial Team of Der Europäer German-language magazine Thomas Meyer (editor-in-chief), Brigitte Eichenberger, Marcel Frei, Christoph Gerber, Orsolya Györffy, Franz-Jürgen Römmeler, Dr. Bettina Volz, Lukas Zingg, Andreas Bracher. Regular […]

The Present Age

A monthly international magazine for the advancement of Spiritual Science Symptomatic Essentials in politics, culture and economy Understanding of the world as it actually is, ability to bring spiritual knowledge right down into the practical life of men, into the stubborn spheres of technical industry and economics, as well as into the thinking, the moral life and the actions of men—this is one side of Rudolf Steiner’s challenge. The other is the development of the inner life of soul which generates love for human beings and the wisdom to promote their spiritual and social well-being. (…) The inspirer of the […]

Publikationen

zum Thema: «1914–2014 – Lügen, Fakten, Perspektiven» Bücher aus dem Perseus-Verlag: Andreas Bracher: Europa im amerikanischen Weltsystem Helmuth von Moltke 1848–1916 – Band 1 Helmuth von Moltke 1848–1916 – Band 2 Eugen Kolisko Die Mission des englischsprachigen Westen Thomas Meyer Pfingsten in Deutschland Ludwig Polzer-Hoditz Der Untergang der Habsburgermonarchie und die Zukunft Mitteleuropas Jacob Ruchti / Helmuth von Moltke Der Ausbruch des Ersten Weltkrieges Rudolf Steiner / Helmuth von Moltke «Brückenbauer müssen die Menschen werden»   die Liste wird ständig erweitert.

Materialien

zum Thema: «1914–2014 – Lügen, Fakten, Perspektiven» Jg. 17/ Nr. 4 C.H. Norman: Die «Vorkenntnis» des Attentats von Sarajewo in London Jg. 17/ Nr. 5 Markus Osterrieder: Die Martinisten und Russland Jg. 17/ Nr. 6/7 Andreas Bracher: Das Papsttum und der Erste Weltkrieg Jg. 17/ Nr. 8 Hugo Lüders: «Heilige Spionin», In Memoriam Edith Cavell, gest. 12. Oktober 1915 Jg. 17/ Nr. 9/10 Andreas Bracher: Morgenthau senior und junior und die Lügen über den Ersten Weltkrieg, Dr. Herbert Pfeifer: Sommer 1914: Diplomatisches Tauziehen und englische Täuschungsmanöver, Markus Osterrieder: Annie Besant und das kommende Welt-Imperium Jg. 17/ Nr. 11 Monica von […]

Europäer Oktober 2013 (Jg 17 / Nr. 12)

Editorial: «Universale Werte» – 9/11 und Christian Clements «Verschwörungstheorien» Vorurteile – Zur historisch-kritischen Steiner-Ausgabe Marcel Frei Der verdrehte Rassismus-Begriff Herbert Ludwig Spiel und Ernst des Drachensteigen-Lassens von Charles Kovacs Das Jahr als Urbild der Tätigkeit der menschlichen Seele Monica von Miltitz Artikelserie 1914 – 2014 Das Attentat von Sarajevo und seine Hintergründe Beiträge von Arthur Graf Polzer-Hoditz, C.G. Harrison und Ludwig Polzer-Hoditz Apropos 90 – Rudolf Steiner und der Sozialismus Boris Bernstein Organtransplantation – Eine kritische Betrachtung Christin Schaub Kalender Zum Leben von Maria und Wilhelm Rath Benjamin Schmidt Die Jugendsektion am Goetheanum Ein Brief von Maria Röschl aus dem Jahre 1931 Karma der Lebensmitte Imanuel Klotz Klöster der Zisterzienser Buchbesprechung: […]

Die Erneuerung des anthroposophischen Strebens vor 100 Jahren – und heute?

Nach dem Rauswurf der Deutschen Sektion der Theosophischen Gesellschaft aus der internationalen Theosophischen Gesellschaft im Dezember 1912 – bedingt durch die Nicht-Annahme der Krishnamurti-Doktrin durch Rudolf Steiner – wurde auf die Initiative von Mathilde Scholl hin beschlossen, eine Anthroposophische Gesellschaft zu gründen. Nach den fatalen Erfahrungen innerhalb der TG wirkte Steiner in dieser neuen Gesellschaft nur als Lehrer, ohne deren Mitglied zu sein.* Ein neuer Zug ging nun durch Rudolf Steiners ganzes Wirken. «Es war einfach nicht möglich», bilanziert Steiner in der Einleitung zum Haager Zyklus (GA 145) am 20. März 1913 die Wirksamkeit innerhalb der TG, «dasjenige, was man […]

Europa zwischen Illusion und «dämonischer Hoffnung»

Ist Europa noch zu retten? – So könnte unser neues Heft auch übertitelt worden sein. Am 12. September steht eine wichtige Entscheidung aus: Das Karlsruher Bundesverfassungsgericht könnte die rasante Fahrt Deutschlands in eine europäische Wirtschafsdiktatur in letzter Sekunde stoppen, wegen Verfassungswidrigkeit. Werden die Karlsruher Richter die Hand an die Notbremse legen? Diese Entscheidung wird im gleichen Karlsruhe gefällt, in welchem am 29. September 1812 ein badischer Erbprinz geboren worden war, um kurz nach der Geburt gegen ein anderes Kind ausgetauscht, 16 Jahre gefangen gehalten und schließlich ermordet zu werden – Kaspar Hauser. Er wurde nicht ohne tiefen Grund als Kind […]

Der unverbrüchliche Vertrag

Roman um die Wiederkunft von Schülern Rudolf Steiners zu Beginn des dritten Jahrtausends

Wegmarken

im Leben Rudolf Steiners und in der Entwicklung der Anthroposophie

Der Meditationsweg der Michaelschule 1

in neunzehn Stufen
Rudolf Steiners esoterisches Vermächtnis aus dem Jahre 1924

D.N. Dunlop

Ein Zeit- und Lebensbild
Mit einem Nachwort von Owen Barfield

Autoren

Hermann Beckh Andreas Bracher Lena-Marie Broman / Göran Grip Mabel Collins Doré Deverell Daniel N. Dunlop Konstantin Gamsachurdia Swiad Gamsachurdia Norbert Glas Karl Heyer Barbro Karlén Eugen Kolisko Charles Kovacs Fritz Lemmermayer Ekkehard Meffert Eleanor C. Merry Thomas Meyer Helmuth von Moltke   Laurence Oliphant Ehrenfried Pfeiffer Ludwig Graf Polzer-Hoditz Ludwig Ritter von Polzer Guido Giacomo Preparata Carroll Quigley Richard Ramsbotham Wilhelm Rath Giancarlo Roggero Jacob Ruchti W.J.Stein Rudolf Steiner Anthony C.Sutton Johannes Tautz Ludwig Thieben Claudia Törpel Cara Wilson

Materialistische Weltregierung und geistige Karmagesetze

Editorial Europäer Dezember/Januar 2011/12 Wer die Geschichte der Europäischen Einigung überblickt, wird die Rolle Winston Churchills nicht übersehen können. Dieser ausschließlich britisch-amerikanische Interessen vertretende Staatsmann rief im September 1946 in seiner Zürcher Rede bekanntlich zur Bildung der Vereinigten Staaten von Europa auf. Über die nach dem Zweiten Weltkrieg in Angriff genommene, zunächst wirtschaftliche und dann zunehmend politische Einigung kann Gutes gesagt werden: Sie hat Europa während bald 70 Jahren vor neuen Kriegen verschont. Es sollte aber nicht vergessen werden, dass Churchill ein halbes Jahr nach seiner Zürcher Rede in London die europäische Einigung lediglich als unerlässliche Zwischenetappe zu einem weit […]

Das einzige authentische Porträt von William Shakespeare

Editorial Europäer April/Mai 2011 Vor zwei Jahren wurde der Öffentlichkeit das erste und einzige authentische Porträt des größten Dramatikers der Welt vorgestellt. Es wurde um das Jahr 1610 von einem unbekannten Maler im Umkreis von Henry Wriothesley, dem wohl wichtigsten Gönner Shakespeares*, gemalt. Shakespeare (1564–1616) stand zu diesem Zeitpunkt also in der Mitte seiner 40er Jahre. Es dauerte 400 Jahre, bis dieses Porträt, das in einem Familienbesitz einen 400jährigen Dornröschenschlaf führte, identifiziert und mit modernsten Methoden untersucht wurde. Offenbar diente es als Vorlage für eine Anzahl nicht unähnlicher Porträts und auch für den Stich auf dem Titelblatt der Folioausgabe von […]

Europäer April/Mai 2010 (Jg 14 / Nr. 6/7)

Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben. Das Letzte Abendmahl im Lichte dieses Christus-Wortes. Thomas Meyer 6/7/ 3f. Psychisches Sehertum und Geisteswissenschaft. Der «Fall Marcello Haugen». Friedrich Rittelmeyer 6/7/ 5ff. Vom Sinn für den Stil und vom Respekt vor der Sprache – Über das Schreiben. Emil Leinhas 6/7/ 7f. Der Grundstein. Eine geometrisch-mathematische Hinführung (Erstveröffentlichung). George Adams 6/7/ 9ff. PDF Apropos 62: Warum sich die «Bösheit» zum Guten wendet. Boris Bernstein 6/7/ 14ff. Die geplante und auf politischen Karten skizzierte Zertrümmerung Mitteleuropas und ihre schrittweise Realisierung. Thomas Meyer, Markus Osterrieder, Arthur und Ludwig Polzer-Hoditz, Rudolf Steiner (Erstveröffentlichung) 6/7/ […]

Europäer März 2010 (Jg 14 / Nr. 5)

PDF Madeira als Kreuzungspunkt weltgeschichtlicher Strömungen. Impressionen von einer Winterreise zur Atlantikinsel. Thomas Meyer 5/ 3ff. PDF «Das Deutschtum als kleinstes Hindernis». Grundmaximen der angloamerikanischen Politik. Eine unbekannte Aufzeichnung Rudolf Steiners aus der Zeit des Ersten Weltkrigs 5/ 11f. PDF Apropos 61: Mord per Grippe-Impfung? Boris Bernstein 5/ 13ff. Hadrian als Repräsentant der 4. nachatlantischen Kulturepoche. Vortrag bei der Eröffnung des zweiten Goetheanums. Ludwig Polzer-Hoditz 5/ 17ff. Von Schweinen und Dämonen. Ein Bild des heiligen Antonius als Heilmittel gegen die heutige Versuchung durch Angstdämo- nen. Claudia Törpel 5/ 26ff. Arabeske – der Gegensatz zwischen Ken Wilber und Rudolf Steiner. Buchbesprechung […]

Europäer Dezember 2008 / Januar 2009 (Jg 13 / Nr. 2/3)

Ludwig Polzer-Hoditz – Ein Europäer. Vorwort zur Neuauflage der Biographie von Thomas Meyer 2/3/ 3ff. Soziale Gesinnung und die kontrollierte Schöpfung und Vernichtung von Geld, Ein Vortrag von Walter Johannes Stein, gehalten in der Ita Wegman Klinik am 6. September 1931 2/3/ 6 Oscar Wilde und die Überwindung von Ehrgeiz und Eitelkeit. Anmerkungen zu Wildes Leben und dem nachgelassenen Werk De Profundis, Vortrag von Thomas Meyer 2/3/ 14ff. Erschienen in: Th. Meyer, Von Moses zu 9/11 Präraffaelitismus und die Märchen von Oscar Wilde, Swiad Gamsachurdia 2/3/ 22ff. «Am schwierigsten ist der Sieg über sich selbst». Zum achtzigsten Geburtstag des verstorbenen […]

Review of a Novel by Thomas Meyer: «Der unverbrüchliche Vertrag»

by R. M. Querido* It is most unusual in our circles to find an author who writes a novel. Thomas Meyer, publisher of Perseus Verlag Basel, well known lecturer, and author of some outstanding biographies, such as that of Ludwig Polzer-Hoditz and D. N. Dunlop, brought out a novel relating to the end of the millennium, under the intriguing title «The Contract That Cannot Be Broken». It takes place in 1998.

Europäer April 2001 (Jg 5 / Nr. 6)

PDF Weihnachtsjahr und Osterjahr – Das Gesetz der Auferstehung historischer Impulse nach 33 Jahren, George Adams 6/ 3ff. Ostern, Mabel Collins 6/ 6 Monica von Miltiz und Novalis, Thomas Meyer 6/ 6f. Das Schicksal der anthroposophischen Bewegung und seine Auswirkung auf die Weltereignisse – Eine symptomatologische Betrachtung der Jahre 1841–1869–1902–1917–1935–1968–2001/02, Thomas Meyer 6/ 8ff. PDF In welcher «okkulten Gefangenschaft» befindet sich die Anthroposophische Gesellschaft? – Ein Abschiedswort und seine Folgen, Thomas Meyer 6/ 20ff. «Nur den Gesetzen dieser Spiritualität folgen!», Ludwig Polzer-Hoditz u. Ita Wegman 6/ 30 Lehren aus dem Rinderwahnsinn – Ernährungshinweise von Rudolf Steiner, Herbert Pfeifer 6/ 31ff. […]

Europäer Dezember 2000 / Januar 2001 (Jg 5 / Nr. 2/3)

Intuition und Illusion – Die Intuition als Schlüssel zu untrüglicher Erkenntnis, Thomas Meyer 2/3/ 3ff. Erschienen in: Th. Meyer, Von Moses zu 9/11 PDF Das Rosenkreuzerdrama – Betrachtungen zu Rudolf Steiners Mysteriendrama «Die Pforte der Einweihung», George Adams 2/3/ 8ff. Novalis – Herr der Gegensätze, Zum 200. Geburtstag von Novalis am 25. März 1801, Herbert Pfeifer 2/3/ 16ff. Die Mysterien der Mitte zwischen Ost und West (Vortrag auf der World-Conference, London 1928), Ludwig Polzer-Hoditz 2/3/ 20ff. «Die Erde, diese wunderbare Schöpfung …» (Vortrag vom 14. Oktober 1995 in Basel), Barbro Karlén 2/3/ 24ff. Der «Völkische Beobachter» und Rudolf Steiner – […]

Rezension: Meyer: Der unverbrüchliche Vertrag

Die Publikation, Der unverbrüchliche Vertrag von Thomas Meyer, löste innerhalb der anthroposophische Gesellschaft die kontroversesten Reaktionen aus. Während die Wochenschrift Das Goetheanum eine Rezension veröffentlichte, die sich auf den angeblich völlig unkünstlerischen Charakter des Werkes konzentrierte – wohl um dessen Kritk an gewissen Führungsgestalten der Anthroposophischen Gesellschaft umso leichter übergehen zu können -, veröffentlichte die Zeitschrift Info-3 eine enragierte Betrachtung von Ramon Brüll, der, um das Buch völlig zu vernichten, u.a. behauptete: „es erinnert an die Mysteriendramen Rudolf Steiners“, was allerdings Konkreteres über Brülls Geringschätzung dieser bedeutenden Dramen Steiners als über Meyers Roman aussagt. Ganz anderer Ansicht war merkwürdigerweise René […]

Europäer April/Mai 1999 (Jg 3 / Nr. 6/7)

Von Siegfried zu Parsifal Vortrag R. Steiners vor Mitgliedern der Anthroposophischen Gesellschaft im Stuttgarter Zweig, 6. Dezember 1914, (Erstveröffentlichung) Rudolf Steiner 6/7/ 3ff. Von Dornach nach Rom – Wie die Vertretung der anthroposophischen Sache im Laufe des 20. Jahrhunderts mehr und mehr in das Kielwasser von Rom geraten ist, Thomas Meyer 6/7/ 11f. «Die Bewegung ist unzerstörbar, die Gesellschaft (…) nicht» Ein szenischer Rückblick auf das Schicksalsjahr 1935, Ludwig Polzer-Hoditz 6/7/ 12ff. Warum ich aus der AAG ausgetreten bin – Wo steht die AAG heute?, Heinz Eckhoff 6/7/ 16ff. Die römisch-katholische Kulmination gewisser «anthroposophischer» Aktivitäten am Ende des 20. Jahrhunderts, […]

Europäer Februar 1998 (Jg 2 / Nr. 4)

Jean Monnet – «Vater eines vereinten Europas» (1. Teil), Andreas Bracher 4/ 3ff. Was steckt hinter dem heutigen Fusionsfieber? Hinweis auf ein Grundgesetz des Wirtschaftslebens, Otto Graf Lerchenfeld 4/ 9ff. Erinnerungen an Ludwig Polzer-Hoditz und Otto Graf Lerchenfeld (Buchauszug) aus «Erinnerungen – Erfahrungen», Menny Nita-Schwarz-Lerchenfeld 4/ 11ff. «Ich muss oft an den dritten Act des ‹Tristan› denken …», Ludwig Polzer-Hoditz 4/ 14 Ist die Europäische Union 1998 besser als 1992?, Jacques Dreyer 4/ 15f. Elena Zuccoli: Ton- und Lauteurythmie (Buchbesprechung) Carina Schmid 4/ 17 Von einem fernen Stern betrachtet, Mars 4/ 17 Vor 100 Jahren: «J’accuse …!» und der Fall […]

Europäer Januar 1997 (Jg 1 / Nr. 3)

PDF Die apokalyptische Jungfrau und der katholische Geist der europäischen Union, Thomas Meyer 3/ 3ff. Dieser Artikel ist auch erschienen in: Meyer: Von Moses zu 9/11) Ein gewisser 8. Dezember, Thomas Meyer 3/ 6 Santiago de Compostela, die Schule von Chartres und das Ende des 20. Jahrhunderts, Thomas Meyer 3/ 7ff. Rudolf Steiner über die Schule von Chartres, Rudolf Steiner 3/ 9 Ein denkwürdiger Traum von Ludwig Polzer-Hoditz, Thomas Meyer 3/ 16 PDF Santiago de Compostela und der katholische Europa-Impuls, Thomas Meyer 3/ 17 Von einem fernen Stern betrachtet, Mars 3/ 18f. PDF Magische Stimmungen, Daniel N. Dunlop 3/ 19f. […]

Der Verlag

Der Perseus Verlag Basel wurde im Jahre 1990 von Thomas H. Meyer gegründet. Die Verlagsgründung entwickelte sich aus zwei Impulsen. Einerseits aus Meyers Betrachtung des Lebens von D. N. Dunlop (1868-1935). Dunlop, ein Freund von W. B. Yeats und des Dichtermalers «AE», war einer der ersten Bewunderer der Werke H.P. Blavatskys und Mabel Collins‘ (1851-1927). Er wurde hervorragender Wirtschaftsfachmann und glänzender Organisator, begründete 1924 die World Power Conference und hatte vor, eine Weltwirtschaftskonferenz ins Leben zu rufen, um der Realisierung des Gedankens der Dreigliederung des sozialen Organismus neue Wege zu bahnen. Er hatte 1922 Rudolf Steiner (1861-1925) kennengelernt, organisierte die […]