Rezensionen zu: Barbro Karléns Buch «… und die Wölfe heulten»

12.03.2001

Naturgemäss hat Barbro Karléns Buch «… und die Wölfe heulten» – Fragmente eines Lebens zu kontroversen Raktionen geführt. Ausgelöst wurden diese zum Teil durch das inzwischen vergriffene Buch „Das Rätsel Judentunms“ von Ludwig Thieben. Diesem, von einem einem jüdischen Anthroposophen verfassten Werk wurde von gewisser Seite eine antisemitische Tendenz unterstellt. Es kam zu einer Strafanzeige. Die Staatsanwaltschaft Basel-Stadt stellte im Mai 1998 das Verfahren wegen Unbegründetheit des Vorwufs ein.

Die folgenden Rezensionen spiegeln etwas davon wider, welche Perspektiven sich eröffnen können, wenn die Idee der Reinkarnation ernst genommen wird und welche Missverständnisse und Zerrbilder entstehen müssen, wenn sie aus irrationalen Gründen verworfen wird. Gerade in der deutschen Geistesgeschichte besteht dazu kein Anlass, trat doch schon Lessing als einer ihrer gedankenklarsten Vertreter auf. Das menschliche Schicksal, ja die ganze Menschheitsgeschichte bleibt unverständlich ohne diesen Hintergrund.

Weiterlesen »


Kategorie: Buch-Rezensionen

Europäer März 2001 (Jg 5 / Nr. 5)

01.03.2001

Jahreslauf und Seelenentwicklung (Teil 2), Mabel Collins 5/ 3 u. 15

Spirituelles Vakuum und Weltpolitik – Zum Auftritt von Samuel Huntington in Zürich, Thomas Meyer 5/ 4f.

Die Neutralität der Schweiz im Konflikt mit den Nato-Zielen – Zur angestrebten Teilrevision des Eidgenössischen Militärgesetzes, Andreas Flörsheimer 5/ 6ff.

Der Kosovo-Krieg im Spiegel neuerer Publikationen, Andreas Bracher 5/ 11

Mitteleuropa, das Römische Reich und Christus – Betrachtungen anhand des Romans «Der Meister» von Max Brod, Andreas Bracher 5/ 12ff.

Das Denken und die Wölfe – Über die zerstörenden Folgen kollektiven Denkens auf dem Hintergrund der romanhaften Autobiographie von Barbro Karlén, Werner Kuhfuss 5/ 16ff.

«Negerromane» – was meinte Steiner wirklich?, Lorenzo Ravagli 5/ 19ff.

 

Das ganze Heft kostenlos als PDF


Kategorie: Europäer-Archiv