Europäer April/Mai 2009 (Jg 13 / Nr. 6/7)

01.04.2009

PDF Impressionen aus Israel, Thomas Meyer 6/7/ 3ff.

Der Isenheimer Altar als Psychotherapeutikum, Dr. Olaf Koob 6/7/ 14ff.

Die Finanzkrise als Wissenschaftskrise. Über Wesenszüge, Lebensbedingungen und Katharsis eines Monsters, Gaston Pfister 6/7/ 17ff.

Überpersönliche Ideale, Sonne und Herz. Zu den Gedanken Ehrenfried Pfeiffers über den «Zeugen der Entstehung der Sonne» und den «Engel der Reinen Güte» (1960), Edzard Clemm 6/7/ 21ff.

Rudolf Steiners «eigenste Mission» – Reinkarnation und Karma. Vorwort aus dem neuen Buch von Thomas Meyer: Rudolf Steiners «eigenste Mission» – Ursprung und Aktualität der geisteswissenschaftlichen Karmaforschung, Thomas Meyer 6/ 27ff.

Über karmische Forschungen, Friedrich Rittelmeyer 6/7/ 30

«Zwölf anstatt nur sieben Farben». Zwei Briefe zum Spektrumbiegungs-Experiment aus dem Nachlass von Walter Johannes Stein, Christoph Podak 6/7/ 31f.

Die Zerstörung Jugoslawiens als Mahnmal, Gerald Brei 6/7/ 33ff.

PDF Apropos 53: Warum die Einkommenssteuer nicht gerecht ist, Boris Bernstein 6/7/ 36ff.

Hans-Georg Burghardt ein vornehmer Hüter einer Tonsprache der klassischen Moderne. Zum 100. Geburtstag, Matthias Haupt 6/7/ 40ff.

Leserbriefe 6/7/ 43f.

 

Das ganze Heft kostenlos als PDF

 


Kategorie: Europäer-Archiv

Impressionen aus Israel

01.04.2009

Von Thomas Meyer

 

Lesen: PDF: Impressionen aus Israel


Kategorie: Zeitgeschichte

Warum die Einkommenssteuer nicht gerecht ist (Apropos 53)

01.04.2009

„Investmentbanker sind verlogene, arrogante Selbstdarsteller, die ihre Liebe zum Geld über alles andere stellen und sich selbst verkaufen“, heißt es im soeben erschienenen Buch Die Gier war grenzenlos1 der Börsenhändlerin Anne T.; das ist das Pseudonym einer Frau, die zehn Jahre als Derivatebrokerin gearbeitet hat. Die Verlogenheit zeige sich „vor allem gegenüber den Kunden. Man spielt ihnen Interesse vor und heuchelt Freundschaft und Verantwortungsgefühl, dabei geht es nur darum, ihnen möglichst viel Geld aus der Tasche zu ziehen. Nach außen geben die meisten den seriösen, verantwortungsvollen Banker, dabei geht es allen nur um die Kohle.“ …

Weiterlesen: PDF: Warum die Einkommenssteuer nicht gerecht ist (Apropos 53)


Kategorie: Apropos