Europäer Juni 2009 (Jg 13 / Nr. 8)

01.06.2009

«Wenn die geistige Welt ‹Ja› sagt …». Wie Walter Johannes Stein sein Gralsbuch schrieb. In memoriam Helmuth von Moltke, gestorben am 18. Juni 1916 8/ 3ff.

In memoriam Helmuth von Moltke, Thomas Meyer 8/ 6

Die okkulte Wirkung der Musik, Hans Erik Deckert 8/ 6ff.

«Noch haben die Hierarchien ein Interesse …». Zu Rudolf Steiners Äußerungen über die Folgen einer Zyankalivergiftung, Benjamin Schmidt 8/ 11f.

Skizzen zur Geschichte und Zeitgeschichte: «Wenn wir nicht mehr an den Dollar glauben …». Greenspans Autobiographie, Franz Jürgens 8/ 13ff.

PDF Apropos 54: «Foltern für Amerika», Obama und Sprengstoff bei 9/11, Boris Bernstein 8/ 18ff.

Rudolf Steiner und das Jahr 1909, Marcel Frei 8/ 23ff.

Die Beobachtung des Denkens als geistige Zeugung, Steffen Hartmann 8/ 26ff.

Leserbriefe 8/ 32

Dilldapp 8/ 32

 

Das ganze Heft kostenlos als PDF


Kategorie: Europäer-Archiv

„Foltern für Amerika“, Obama und Sprengstoff bei 9/11 (Apropos 54)

01.06.2009

„Foltern für Amerika“: Agenten des amerikanischen Geheimdienstes CIA „nutzten unter Präsident Bush finsterste Verhörmethoden – und hielten diese akribisch fest: vier Stunden Waterboarding an einem Tag, sieben Tage Schlafentzug. (…) In nüchternen Worten ist da zu lesen, was Menschenrechtler auf der ganzen Welt auf die Barrikaden trieb, was Präsident Obama inzwischen verboten hat und mitunter euphemistisch als ‹harsche Verhörmethoden› bezeichnet wird: das extreme Repertoire der CIA-Folterknechte, abgesegnet vom damaligen Präsidenten der Vereinigten Staaten, George W. Bush.“ …

Weiterlesen: PDF: „Foltern für Amerika“, Obama und Sprengstoff bei 9/11 (Apropos 54)


Kategorie: Apropos