Wilhelm Rath

Wilhelm Rath wurde 1897 in Berlin geboren. Nach der Rückkehr aus einem Kriegsgefangenenlager entdeckte er die Anthroposophie. 1920 erste Begegnung mit Rudolf Steiner. Studium der Naturwissenschaft und Germanistik.
Rath wurde Landwirt und befasste sich mit den großen Gestalten der Schule von Chartres, deren Werke er zum Teil übersetzte und kommentierte. Er gab das wichtige mystische Werk Der Gottesfreund vom Oberland heraus.
Wilhelm Rath starb am 13. Januar 1973 in Kärnten.